Die Wasserpflanzen- und Aquascaping Community

Besuchen Sie doch einmal unsere Wasserpflanzen Community. Hier erhalten Sie viele wertvolle Tipps zum Aquascaping sowie zur Düngung und Pflege von Wasserpflanzen.

Jan Simon Knispel und das Aquascaping

Jan Simon Knispel ist ein sehr erfolgreicher Aquascaper, der bereits viele Preise mit seinen Aquascapes gewinnen konnte. Beim Live-Aquascaping-Wettbewerb „The Art of the Planted Aquarium 2011“ erzielte Jan den ersten Platz in der XL-Kategorie. Bei „The Art of the Planted Aquarium 2010“ belegte er den 2. Platz in der XL-Kategorie und den 3. Platz in der Nano-Kategorie. Jan Knispel ist momentan 26 Jahre alt (2011) und arbeitet derzeit als Konstrukteur im Bereich Feuerlöschsysteme. Er kommt aus Schneverdingen in der Lüneburger Heide.

Wir von Aqua Rebell wollten von Jan wissen, wie er auf die Aqua Rebell Dünger aufmerksam geworden ist.

„Durch die super Becken bei www.flowgrow.de.“

Uns von Aqua Rebell interessierte auch, warum Jan die Aqua Rebell Dünger weiterhin einsetzt.

„Weil sie am besten funktionieren.“

1. Platz The Art of the Planted Aquarium 2011 - XL

Copryight: Georg W. Just 2011

Die Jury von „The Art of the Planted Aquarium 2011“ urteilte:

„Ausgewogen mit ausgezeichneten Pflanzen. Großartige Raumnutzung.“

Wir von Aqua Rebell können hier nur beipflichten. Besonders die üppigen Bestände von Hemianthus callitrichoides „Cuba“ (Makro Spezial N hilft hier besonders) lassen einen vitalen Eindruck des Beckens aufkommen. Die Anordnung der Wurzeln sowie die weiteren Pflanzen untermauern den Gesamteindruck eines grünen Unterwassertraums.

„Nowhere fast“ 2. Platz - The Art of the Planted Aquarium 2010 - XL

Dieses Aquarium war eine kleine Überraschung beim „The Art of the Planted Aquarium 2010“. Jan hatte eigentlich nur ein paar Steine dabei und seine sehr gut vorgewachsenen Pflanzen. Das Layout entstand absolut spontan und konnte durch die gesunden Wasserpflanzen und die perfekte Steinanordnung überzeugen. Dieses Becken wurde zu Recht auf den 2. Platz gewählt.

„Machu Picchu“ 3. Platz - The Art of the Planted Aquarium 2010 - Nano

Das schöne 20 Liter-Nanobecken kann besonders durch seinen vitalen Pflanzenwuchs und seine natürliche Gestaltung überzeugen. Das Hemianthus callitrichoides „Cuba“ führt das Auge durch das Becken und wird durch Marsilea crenata im Vordergrund aufgelockert. Im Hintergrund zeigen sich ein paar zierliche Stängelpflanzen.

Die kleinen Drachensteine geben dem Aquarium Struktur. Sehr gesund gewachsene Moose runden das Gesamtbild ab.

„Rocks“ 40×x25×25 cm

Eine sehr simple Bepflanzung, die jedoch gerade durch die Beschränkung auf 3 Arten ein sehr harmonisches Gesamtbild fabriziert. Wieder steht Heminathus callitrichoides „Cuba“ im Vordergrund und schmiegt sich in die Felsspalten ein. Durch die zierliche Blattform entsteht der Eindruck eines viel größeren Beckens. Abgerundet wird das Layout durch Riccia sp. ‚Dwarf‘ im Hintergrund und Taxiphyllum sp. „Flame Moss“.

„A Certain Shade of Green“ 60×40×55 cm

Artenreichtum auf kleiner Fläche könnte das Motto dieses Beckens sein. Hemianthus glomeratus bildet einen großen Busch im Hintergrund und wird durch Farne, Anubias und farbenfrohe Stängelpflanzen bereichert.

Im Mittelgrund sorgt Blyxa japonica für eine abwechslungsreiche Bepflanzung und wird durch Ranunculus inundatus sowie unterschiedliche Moose aufgelockert. Die auslaufenden Steine und Wurzeln sorgen für den natürlichen Anblick dieses sehr schönen Aquariums. Der Vordergrund ist teilweise mit Helanthium tenellum „parvulum“ bewachsen, wodurch ein rasenartiger Eindruck entsteht. Die kleinen Boraras maculata helfen bei der Illusion eines großen Beckens. Trotz der recht kompakten Abmessungen wirkt das Aquarium durch seine Bepflanzung und Bewohnerauswahl deutlich größer.