Die Wasserpflanzen- und Aquascaping Community

Besuchen Sie doch einmal unsere Wasserpflanzen Community. Hier erhalten Sie viele wertvolle Tipps zum Aquascaping sowie zur Düngung und Pflege von Wasserpflanzen.

Marcel Dykierek und das Aquascaping

Marcel Dykierek ist ein besonders passionierter Aquascaper, der stets mit vollem Engagement und mit viel Perfektion seine Projekte umsetzt. Marcel kann bereits auf viele Erfolge zurück blicken und zeigt bei neueren Projekten immer wieder herausragende Ideen, die bis ins kleinste Detail im Aquarium umgesetzt werden.

Wir von Aqua Rebell wollten von Marcel wissen, wie er auf die Aqua Rebell Dünger aufmerksam geworden ist.

„Durch Beckenvorstellungen bei www.flowgrow.de.“

Uns von Aqua Rebell interessierte auch, warum Marcel die Aqua Rebell Dünger weiterhin einsetzt.

„Weil sie in meinem Becken genau so wirken, wie ich mir das von einem Dünger erhoffe.“

„Anyplace … Anytime“ 1. Platz - ASE Contest 2010 - Standard

Das Siegerbecken des „Aquatic Scapers Europe Contest 2010“ brilliert durch seine unterschiedlichen Grüntöne. In purer Harmonie gehen Vordergrund und Mittelgrund ineinander über und laufen im Hintergrund aus. Im Vordergrund dient als Bodendecker Glossostigma elatinoides, welches durch Helanthium tenellum "parvulum" aufgelockert wird. Microsorum pteropus „Short Narrow Leaf“ bildet den Übergang zum Mittelgrund und wird durch Helanthium bolivianum ergänzt. Juncus repens bringt ein wenig Farbe in den hinteren Teil des Beckens. Weitere Javafarn-Varianten sowie etwas Vallisneria nana runden das Bild ab. Alles in allem ein sehr beeindruckendes Becken, dass vor Pflanzengesundheit strotzt.

„Green Rising“ 1. Platz - The Art of the Planted Aquarium 2010 - XL

Bei diesem Aquascape wurden dieselben Pflanzen wie in „Anyplace … Anytime“ genutzt. Jenes Becken wurde hierfür fein säuberlich in seine einzelnen Pflanzenbestände aufgeteilt und sorgfältig entnommen, um diese beim Live-Aquascaping-Wettbewerb „The Art of the Planted Aquarium“ wieder einzusetzen. Die Ähnlichkeit der Layouts ist daher natürlich unübersehbar. Die Kunst lag natürlich darin, die entnommenen Pflanzen aus dem bereits laufenden Becken sorgsam nach Hannover zu transportieren und dort wieder passend einzusetzen. Die Anordnung von Wurzelholz und Pflanzen war perfekt umgesetzt, und so strahlte auch dieses Aquascape über allen anderen Contest-Aquarien. Es erhielt verdient den ersten Preis für einen unglaublich gut aussehenden grünen Unterwassertraum.

„Eternal Unity“ 1. Platz - ASE Contest 2009 - Nano

Dieses sehr attraktive Nano-Aquarium gewann 2009 den „Aquatic Scapers Europe - International Aquascaping Contest“ in der Nano-Kategorie. Die Beckenform war grundsätzlich schwierig zu gestalten. Marcel hat hier das Bestmögliche herausgeholt und ein umwerfendes kleines Aquascape kreiert. Die sehr schöne Anordnung von Wurzeln und Steinen bildete die Grundlage für die passend gesetzten Wasserpflanzen. Helanthium tenellum und Staurogyne repens sind im Vorder- wie auch Mittelgrund zu sehen. Hemianthus callitrichoides „Cuba“ fließt vom Mittelgrund in den Vordergrund und ist selbst an einer Wurzelspitze im Hintergrund zu sehen. Ein kleiner Busch Rotala rotundifolia ragt zwischen den Wurzeln in das Becken hinein und vervollständigt das Layout. Ein unheimlich groß wirkendes Nano-Aquarium.

„St. Elmo‚s“ 3. Platz - The Art of the Planted Aquarium 2011 - XL

Bei diesem Becken handelt es sich erneut um ein Aquarium aus Hannover von dem Live-Aquascaping-Contest „The Art of the Planted Aquarium“. Das Layout existierte bereits mehrere Monate vorweg im Wohnzimmer von Marcel und wurde in einem 120×50×50 cm Becken gepflegt. Die Standardmaße der XL-Becken bei „The Art of the Planted Aquarium“ haben jedoch nur 100×50×50 cm, so dass es eine besondere Herausforderung war, das Layout in das neue Becken zu transferieren. Durch gesund gewachsene Wasserpflanzen und ein brillantes Hardscape (Stein- & Wurzelaufbau) konnte Marcel bei der Jury punkten. Gerade die Detailverliebtheit des Aquascapes spiegelt viel von Marcels Aquascaping-Stil wieder. Eine absolute Augenweide.