Support

"Der Mikro Basic Eisenvolldünger / Mikro Spezial Flowgrow / Mikro Spezial Eisen sieht viel heller als der zuvor gekaufte aus. Warum?"

Wenn ein Mikronährstoffdünger frisch produziert worden ist, ist seine Farbe deutlich heller als nach einigen Monaten. Eine helle Farbe darf keinesfalls mit einer geringeren Konzentration oder Wirksamkeit verglichen werden. Die Spurenelemente im Mikronährstoffdünger oxidieren teilweise im Laufe der Zeit und führen dann zu einer dunkleren Farbe. Die Wirkung des Düngers ist zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt. Sowohl heller wie auch dunkler Mikronährstoffdünger wird einwandfrei von den Wasserpflanzen aufgenommen.

"Sollte ich lieber den Mikro Basic Eisenvolldünger oder den Mikro Spezial Flowgrow einsetzen?"

Der Mikro Basic Eisenvolldünger eignet sich sehr gut für die Wochendüngung, kann aber auch täglich verabreicht werden. Der Mikro Spezial Flowgrow sollte primär für die Tagesdüngung eingesetzt werden, da die sanft stabilisierten Nährstoffe sich nicht so lange im Wasser halten wie beim Mikro Basic Eisenvolldünger. Einsteigern würden wir immer zuerst die Verwendung von Mikro Basic Eisenvolldünger empfehlen. Mikro Spezial Flowgrow richtet sich an erfahrene Anwender, die den Dünger zum Beispiel auch in Verbindung mit Soil-Bodengrund einsetzen.

"Welche CO2-Check Flüssigkeit wäre die bessere für mein Aquarium?"

Dies richtet sich nach dem Einsatz der Testflüssigkeit. Wird sie in einem Gesellschaftsaquarium oder auch einem Aquarium mit sensiblen Fischen eingesetzt? Wird sie eher in einem sehr pflanzenlastigen Aquarium oder Aquascape eingesetzt? Bei einem Gesellschaftsaquarium oder auch einem Aquarium mit sensiblen Fischen wie zum Beispiel Diskus empfehlen wir die CO2 Check 20 mg per Liter Lösung. Dieser peilt einen CO2-Wert von 20 mg/l an, der in solchen Fällen ein für die Pflanzen ausreichendes Level darstellen sollte. Wenn der Bedarf an CO2 höher ist, da sehr viele Wasserpflanzen im Aquarium sind oder zum Beispiel das Düngekonzept "Estimative Index" angewendet wird, raten wir zur CO2 Check 30 mg per Liter Lösung, um einen höheren CO2-Wert anzustreben.